Wer bleibt in der Ertragsgesellschaft der Eigentümer?

Daimler kooperiert mit Uber. Ein deutliches Zeichen dafür, wie Industrie 4.0 eine Entkopplung der Märkte befördert. Digitale orientierte Unternehmen liegt an einer Automatisierung ihrer Leistungsprozeße. Noch scheint es nur um eine Digitalisierung von Taxidienstleistungen gehen.Doch wohin kann diese Entwicklung bei Bestätigung durch Markterfolg führen?

Autonomes Fahren heißt dann, der Kunde darf im autonomen Fahrzeug mitfahren, nur noch nutzen. Für den Kunden heißt dies, es entsteht kein Eigentum. Nur Besitz entsteht für die Dauer, in der die Frucht gezogen wird. Verliert die Gesellschaft genauso wie Investoren das Interesse an Eigentum? Investoren wollen Assets nur für die Dauer des intendierten Renditebezugs besitzen. In einer Shareconomy sind Kunden auch nur Besitzer für die Dauer des Nutzen. Entsteht da eine Ertragsgesellschaft? Doch wer ist dann Eigentümer?

Edit